Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.
NEMESIS MEMORY ISlAM NEIN DANKE NEMESIS MEMORY ISLAM NEIN DANKE

Englische Hysteriker gegen einen Historiker

Noch ein Historiker, der als "Rassist" gemobbt wird, weil er Fakten zur Sprache brachte, die im hysterisch-islamophilen Multikultiklima tabu sind.

David Starkey – ein englischer Sarrazin

“ Weiße Unterschicht ist schwarz geworden”: David Starkeys TV- Äusserungen provozieren Rassen-Radau mit der Behauptung, Enoch Powell habe Recht gehabt

 August 14, 2011 Quelle:

·                    Der Historiker David Starkey blieb gestern Nacht störrisch, nachdem er einen Rassensturm mit der Behauptung auslöste, die aktuellen Ausschreitungen  seien geschehen, weil zu viele junge weiße Leute “nun schwarz sind”.·                   

·                    Die Medienpersönlichkeit wurde nach seinem Auftritt bei der “Newsnight” vom Freitag als Rassist bezeichnet als er die Unruhen einer “gewalttätigen, destruktiven und nihilistischen” Gang Kultur zuschrieb, die von vielen weißen und schwarzen Leuten angenommen worden sei.·                   

·                    Er verblüffte seine Mit-Diskutanten bei BBC2, den Schriftsteller Owen Jones und den schwarzen Autoren und Medienstar Dreda Say Mitchell, weil er die Schuld an den Ausschreitungen (riots) direkt mit einer Form der schwarzen männlichen Kultur in Zusammenhang setzte, von der er sagt, sie sei “milde gesagt bildungsfeindlich”.·                   

·                    Ein substanzieller Teil der Unterschicht ist schwarz geworden. Die Weißen wurden schwarz. Eine spezielle Art der “gewalttätigen, destruktiven, nihilistischen Gangster Kultur ist zur Mode geworden.”·                   

·                    “Schwarze und Weiße, Jungen und Mädchen kommunizieren in dieser Ausdrucksform. Diese Sprache, die vollkommen falsch ist, ist ein jamaikanischer Dialekt, der nach England eingedrungen ist, und daher haben viele von uns das Gefühl ganz real in einem fremden Land zu leben.”·                   

·                    Andere Medienpersönlichkeiten, Politiker und Teile der Öffentlichkeit kritisierten gestern auf Twitter und in anderen Sozialen Netzwerken die Bemerkungen und sagten sogar voraus er habe seine Medien Karriere ruiniert.(...)·                   

·                    In einer überraschenden Wendung trat der Wirtschafts- Redakteur der BBC, Robert Peterson dem Chor der Ablehnung bei. Er tweetete:” David Starkeys ekelhafte Ignoranz wird am Besten ignoriert, sie ist eines Kommentars oder einer Diskussion unwürdig.” Als einem Angestellten der BBC wird von ihm normalerweise erwartet unparteiisch gegenüber den Sendeinhalten seines Kanals zu sein. (...)·                   

·                    Der Mail on Sunday sagte er gestern: ”Ich sagte es in der Sendung bis ich blau im Gesicht wurde, dass ich nicht über Hautfarbe sprach sondern über Gang Kultur. Eine große Gruppe Weißer hat angefangen sich wie Schwarze zu benehmen. Ich denke das ist die unrassistischste Äußerung, die man nur tun kann.”·                   

·                    (...) In offensichtlichem Bezug zum Telefon- Hacking Skandal meinte Starkey, dass Kritiker wie Piers Morgan sich um ihre eigenen rechtlichen Probleme kümmern sollten.”·                   

·                    Der Historiker enthüllte, er habe die berühmte Rede des früheren Ministers Enoch Powell “Rivers of Blood”, im Zusammenhang mit den Spannungen, wieder gelesen.  Er sagte: “ Seine Vorhersage war in einer Richtung vollkommen korrekt Der Tiber schäumte nicht von Blut, sondern es schimmerten Flammen . Sie legten sich um Tottenham und Clapham.”·                   

·                    Gestern wurde Jeder der Zugang zur BBC Newsnight Seite über den iPlayer suchte, mit einer Warnung zur Sendung konfrontiert. “ Hinweis: Enthält drastische Ausdrücke”.

Quelle: http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/2011/08/14/david-starkey-ein-englischer-sarrazin/

<http://www.dailymail.co.uk/news/article-2025554/David-Starkey-says-Enoch-Powell-right-infamous-rivers-blood-speech.html>right-infamous-rivers-blood-speech.html

<http://www.dailymail.co.uk/news/article-2025554/David-Starkey-says-Enoch-Powell-right-infamous-rivers-blood-speech.html>

Die Übersetzung der Rede Enoch Powells „Rivers of Blood“ finden Sie hier:

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5a41cb12e4d.0.html

MENSCHENRECHTE MEINUNGESFREIHEIT MEDIENKRITIK
Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.